Bern, Lyss und Athen, den 15.7.2020


An alle Interessenten der Runde,

 

Nachdem sich die Begeisterung für eine virtuelle Runde anstelle der für Anfangs Juni in Wien vorgesehenen 11. Runde sehr in Grenzen hielt, haben wir weiter nach einer Möglichkeit gesucht, das beliebte Symposium mit seinem einmaligen Format  auch dieses Jahr doch noch durchführen zu können und zwar in einer leicht verkürzten Form in der Schweiz.


Die Reaktionen darauf waren sehr ermutigend.

 

Für die Runde galten bislang zwei Grundvoraussetzungen: der Konferenzraum muss Tageslicht haben und gross genug sein, damit wir in einem Rechteck sitzen können (noch besser wäre natürlich ein Kreis, doch das ist selten realisierbar). Nun kam noch eine dritte Voraussetzung hinzu: Der Raum muss auch noch so gross  sein, damit wir genügend Abstand halten können.

 

Die meisten Konferenzräume fielen da schon mal weg. Fündig geworden sind wir schliesslich im schönen Montreux Palace, leider nicht zu den ursprünglich angepeilten Daten Ende September sondern:


                                    Sonntag, 11. Oktober bis Mittwoch, 14. Oktober 2020 


In Montreux wollen wir die aktuelle Weltlage kurz vor den Präsidentschaftswahlen in den USA analysieren mit besonderer Gewichtung auf das Verhältnis USA-China-Europa. Daneben wird auch das Trennungsdrama Europa-Vereinigtes Königreich grosse Beachtung finden und, wie immer, auch auf die Lage im Nahen Osten.

 

Traditionsgemäss gehören ein fulminanter Auftakt und ein schöner Ausklang, diesmal  mit einem Jazzkonzert dazu – wir sind schliesslich in Montreux ! 




 

RAHMENPROGRAMM


Sonntag 11. Oktober 2020


Individuelle Anreise nach Montreux. Hotel: Fairmont Le Montreux Palace. Für diejenige, die mit dem ÖV anreisen, kann ein Transfer zum Hotel organisiert werden. Für diejenige, die mit dem Auto anreisen, steht ein Gratisparkplatz in der Tiefgarage des Hotels zur Verfügung.


Check-In: zwischen 15:00 und 16:00 Uhr. Zur Begrüssung steht in der Lobby Kaffee und Tee bereit.


Thema: USA vor den Wahlen, das Verhältnis USA-China


16:00 Beginn der Konferenz im Leman A (der Saal liegt auf der Seeseite des Boulevards und ist durch einen unterirdischen Gang aus der Lobby erreichbar), Begrüssung durch Erich Gysling und Werner van Gent. Kurze Vorstellung der Teilnehmenden


16.30 Martin Naville*, CEO der Swiss-American Chamber of Commerce: die USA kurz vor den Wahlen


16:50 Diskussion


17:20 Kai Strittmatter, Sinologe und Korrespondent der SZ: Die Chinapolitik Trumps, die USA-Politik Xi Jinpings


17:40 Diskussion mit beiden Referenten


18:30 Abschluss des Tages mit kurzer Zusammenfassung


19:30 Dinner im Hotel



Montag 12. Oktober 2020. Thema: Europa, Brexit, die Schweiz


09:00 Begrüssung


09.05 Martin Alioth (ex Radio SRF, Dublin): das Neueste vom Brexit


09.25 Diskussion


10:00 Kaffeepause


10:40 Markus Mugglin (ex-Radio SRF, Buchautor, Spezialist für die Beziehungen Schweiz- EU): die europäische (des-) Integration und die Schweiz


11:05 Diskussion


11:30 Roman Fillinger* (Radio SRF, Warschau): Polen, die USA und Europa


11:55 Diskussion


Bemerkung: über das schwierige Verhältnis zwischen Europa und der Türkei werden wir während der Diskussion Christiane Schloetzer, ex Tages-Anzeiger und Süddeutsche Zeitung per Video aus Istanbul zuschalten.


12:30 Ende der Vormittagssitzung, anschliessend Lunch

 

Nachmittagssitzung. Thema: die geopolitischen Entwicklungen nach Corona


14:00 Paul Vogt (Gründer der Asia Heart Foundation, Herzchirurg): Was wir von den Chinesen lernen könnten und was nicht – Schlussfolgerungen aus der Corona-Pandemie


14:30 Diskussion mit Paul Vogt und Kai Strittmatter


15:30 Abschluss des Tages mit kurzer Zusammenfassung


16:30 Transfer zum Charly Chaplin Museum, individuelle Besichtigung des Museums und der wunderschönen Parkanlage


17:30 Transfer zu einem Weinbauer in der Lavaux, Degustation


19:00 Dinner (der Ort ausserhalb des Hotels wird noch recherchiert)

 

 

Dienstag 13. Oktober 2020. Thema: Problematische Nachbarschaft

 

09:00 Begrüssung


09:05 Rainer Hermann (FAZ): Saudi Arabien und der Ölpreis


09:30 Diskussion


10.00 Kaffeepause


10:40 Pascal Weber* (SRF, Beirut): Syrien, Libanon, Iran: die Suche nach einem Ausweg


11:15 Amalia van Gent (ex NZZ, Infosperber):  die Kurden & der Westen


11:45 Diskussion mit der Referentin & dem Referenten


12:30 Lunch im Hotel


14:00 Reinhard Schulze: Religion & Populismus


14:30 Diskussion


15:00 Kaffeepause


15.45 Journalismus & Qualität: Anmerkungen von Friedemann Bartu, Autor

von: «Umbruch. Die Neue Zürcher Zeitung – ein kritisches Porträt»

anschliessend Diskussion


16.30 Erich Gysling und Werner van Gent ziehen Schlussfolgerungen

dieser Runde, Diskussion mit allen Referenten und Teilnehmenden


17:00 Ende des Nachmittagsprogrammes


diese Referenten haben (teilweise aufgrund der coronabedingten Lage) noch nicht definitiv zugesagt.


18:30  Treffen mit der Leitung des Montreux-Jazz Festivals, kurze Einleitung. Anschliessend Konzert und Abschiedsdinner


Mittwoch 14. Oktober 2020. Individuelle Abreise




KONFERENZDATEN:


Preis: CHF 4'375.-

Zuschlag für die Benutzung eines Doppelzimmer als Einzelzimmer: CHF 4'825.-

Zuschlag für Junior Suite auf Anfrage.

Konferenzprogramm ohne Hotelaufenthalt: CHF 3'175.-


Achtung: es gibt (Stand 15.7.2020) nur noch wenige freie Plätze!

 


 

 
 


  

 

 


Das Palace

in Montreux